Bist du noch ganz dicht?

Bist du noch ganz dicht?

Das kann man doch nicht fragen, oder? ICH schon, denn viele Frauen die in meine Kurse kommen, leiden an Inkontinenz oder an anderen Formen von Beckenbodenschwäche!

Es ist an der Zeit ein riesengroßes Tabuthema zu brechen. Der Beckenboden ist für viele ein Mysterium und taucht im Wortschatz erst mit Schwangerschaft und folgender Geburt auf! Bei mir war es nicht anders. In meiner Ausbildung zur staatlich geprüften Fit-Instruktorin kam ich im Zuge eines Lehrvortrages das erste Mal mit dem Thema in Berührung. Da ich zu diesem Zeitpunkt bereits schwanger war, war es umso interessanter für mich und ich begann mich mehr damit zu beschäftigen. Eine Ausbildung und viele Fortbildungen später gebe ich mein Wissen nun in Beckenboden Yoga Kursen an Frauen weiter.

Beckenbodentraining ist doch nur was für Mütter!

Doch was ist, wenn ich nie schwanger war oder vorhabe zu werden? – Brauche ich dann kein Beckenboden Training?

Stell dir deinen Rumpf als Einkaufssackerl vor. Ein Seitenteil ist deine Bauchmuskulatur, der andere deine Rückenmuskulatur Der Boden des Sackerls ist dein Beckenboden. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob du deine Einkäufe auf lange Sicht wirklich mit einem schwachen Sackerlboden nach Hause tragen möchtest? Wohl eher nicht! – Daher ist es egal, ob du je schwanger warst und geboren hast! Ein intakter und gut reflektorisch arbeitender Beckenboden ist für JEDE FRAU essenziell.

Dein Beckenboden ist ein großes und mächtiges Muskelgeflecht, das idealerweise perfekt mit dem Rest deines Körpers verknüpft ist. Seine Fitness und Integration hat direkten Einfluss auf deinen gesamten Körper. Wenn du deinen Beckenboden in seiner Gesamtheit kennenlernst und dynamisch aktivierst, kannst du seine ganze Power für dich nutzen!

Volle Power voraus!

Zuviel des Guten ist meistens doch zu viel! Sehr viele Frauen heutzutage leiden eher an einem zu verspannten Beckenboden. Die Symptomatik ist die gleiche wie bei einem schwachen Beckenboden und kann zu Inkontinenz oder Schlimmeren führen. In einer Untersuchung von 4000 Frauen zwischen 25 und 84 Jahren stellte der Wissenschaftler Jean Lawrence fest, dass jede dritte Frau mindestens eine Störung des Beckenbodens hat. Damit hat er den Mythos aufgeräumt, dass Beckenbodenprobleme nur ältere Damen betreffen.

Doch auch diesen Frauen kann mit gezieltem Beckenbodentraining geholfen werden. Der erste Schritt ist wieder zu ATMEN! Wir atmen generell zu wenig und zu schnell und haben es verlernt tief und mit Fülle in unseren Brust- und Bauchraum zu atmen.

Ich habe doch keine Zeit!

Das großartige am Beckenbodentraining ist FRAU kann es jederzeit und überall machen. Da der Muskel von außen nicht sichtbar ist, arbeiten wir sehr viel mit Bildern und Vorstellungen und können den Muskel auch unbemerkt während der Arbeitszeit trainieren.

Übung bevor du ein Meeting oder eine Präsentation startest
Stelle dich hüftbreit und mit aktiven Füßen hin. Stell dir vor, dein Steißbein wäre einst wie bei unseren Vorfahren ein mächtiger Schweif. Bewege deinen Steißbeinschweif von links nach rechts. Tu so, als wäre er eine kräftige Fischflosse oder der Schweif einer Raubkatze.
Nun stell dir vor, dein Schweif wäre ein eingerolltes Farnblatt, das du nach unten in Richtung Erde ausrollst, sodass es auf die Erde klopft. Es zieht sich von selbst wieder zusammen, und du lässt es wieder auf der Erde aufschlagen. Spüre nach und entspanne alles.

Du wirst spüren, dass du viel aufrechter und präsenter im Raum stehst und auch wahrgenommen wirst!

Übung fürs Büro
Setze dich auf die Kante deines Stuhls, Füße hüftbreit auseinander und flach am Boden. Erspüre deine Sitzbeinhöcker und lass sie tief in die Sitzfläche fallen. Richte deine Wirbelsäule auf. Nun drücke deinen rechten Fuß in die Erde bis du eine Kettenreaktion und eine Kraftentfaltung im Beckenboden spürst. Lass los und wechsle die Seite! Spiele mit der Intensität und Geschwindigkeit! Spüre nach!

Der Beckenboden ist ein wahres Wunderwerk: ein bewusster, entspannter und trainierter Beckenboden wird dir ein intensiveres Lebensgefühl geben, dich komplett aufrichten und erden. Studien haben belegt, dass Menschen mit einem fitten Beckenboden körperlich, geistig und emotional weitaus gesünder und vitaler sind und besser mit den Anforderungen des Lebens umgehen können als Menschen mit einem untrainierten Beckenboden. Auch eine erfüllte Sexualität hängt stark mit dem Beckenboden zusammen. Ich hoffe, ich habe dich jetzt überzeugt, dich ab sofort mit viel Liebe um diesen Muskel zu kümmern.

Quellenangaben/Referenzen

https://www.sciencedaily.com/releases/2008/03/080302150723.htm
Pussy Yoga, Coco Berlin (2018)
Yuval Noah Harari: Sapiens: A Brief History of Humankind, London 2011

Details

Zur Autorin

Sara Katu
Nach Abschluss des Medien- & Kommunikationsstudiums in Klagenfurt war Mag.a Sara Katu über 10 Jahre im Eventmanagement einer großen Kärntner Agentur tätig. Nach einer Auszeit in Südafrika entschied sie sich selbständig zu werden und gründete gemeinsam mit einer Freundin den Verein „SuperKids – Verein zur Förderung der Kindergesundheit in Kärnten“.

Mittlerweile umfasst der Verein ein 30-köpfiges Trainerteam, welches sich sowohl um die sportliche Gesundheit der Kinder im Turnsaal, als auch die Fitness der Erwachsenen im Klagenfurter Yogastudio SuperActive kümmert. Workshops zu den unterschiedlichsten Themen, Geburtsvorbereitungskurse und Events runden das Programm ab. Seit ein paar Jahren hat sich Sara Katu dem Thema Beckenboden verschrieben und leitet dazu Beckenboden Yoga Kurse für Frauen und Schwangere.

Kursangebot zum Thema
Unser Studio

SuperActive-Studio
Kumpfgasse 10H, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Generelles Kursangebot